Event

Schulentwicklung mit agilen Methoden (3x4Std.)

ausgebucht
 01.12.2022
 14:00
  Dozent: Christian Heemann

“Everybody has a plan until they got punched in the mouth.” Mike Tyson    

In einer immer komplexer werdenden Welt ist es immer seltener möglich, langfristige Pläne zu machen: denn was heute aufwändig geplant wurde, ist morgen oft schon obsolet. An einem Plan festzuhalten, kann einen dann ganz schnell auf die Bretter schicken. Um schnell auf Veränderungen reagieren zu können, kommen in der freien Wirtschaft deshalb immer häufiger sogenannte agile Arbeitsweisen zum Einsatz.

In diesem 12-Stunden-Seminar erhältst du an drei Nachmittagen erste Einblicke, wie und warum Agilität so wichtig geworden ist, was agiles Arbeiten von klassischen Projekten unterscheidet und auf welchen Prinzipien, Haltungen und Werten agile Prozesse und Rahmenwerke wie SCRUM beruhen. Währenddessen übst du kooperativ agile Methoden und Praktiken ein, die du anschließend nutzen kannst. Zuletzt werden gemeinsam erste Ansätze erarbeitet, wo und wie sich agiles Denken und Handeln in die Schulentwicklung integrieren lässt.

Ziel des Kurses ist es, dir ein Grundverständnis zum Thema Agilität zu vermitteln und so eine flexiblere Alternative zur bisherigen Planungsmethoden an Schulen aufzuzeigen.

Der Kurs richtet sich an Lehrer:innen ohne, bzw. mit geringem Vorwissen zu agilen Arbeitsweisen und Methoden. Schwerpunkte der einzelnen Sessions:

  • Session 1: Nutzen und Vorteile agiler Arbeitsweisen verstehen
  • Session 2: Agile Prozesse kennenlernen, Methoden einüben
  • Session 3: Anwendungsfeld Schulentwicklung erkunden

Das Seminar wird geleitet von Christian Heemann. Termine:

  • Donnerstag, 01.12.2022 - 14:00 bis 18:00
  • Donnerstag, 08.12.2022 - 14:00 bis 18:00
  • Donnerstag, 15.12.2022 - 14:00 bis 18:00

Weitere Informationen zur Akademie finden Sie hier.

Details


 01. Dezember    14:00
 01. Dezember    18:00
kostenlos

Ort


Dozent: Christian Heemann