Von Grenzen, Mut und Wegen

Screenshot

In dieser Folge sitzt André Grammelsdorf, dem ehemaligen Schulleiter der Fritz-Kühn-Schule in Berlin-Bohnsdorf, bei Richard Heinen, am digitalen Lagerfeuer.

Selbständiges Lernen und Eigenverantwortung stehen im Fokus des pädagogischen Konzepts der Schule. Schüler:innen dürfen hier immer öfter selbst entscheiden, wann, wo und auf welche Art sie lernen wollen. Wie es als Schulleiter:in gelingen kann, gemeinsam mit Eltern und Lehrkräfte eine pädagogische Idee zu entwickeln, deren Umsetzung die Randbereiche gesetzlicher Vorgaben klug ausnutzt und so die Grenzen des Möglichen erweitert, erzählt uns Andre Grammelsdorf am digitalen Lagerfeuer.

Der Werdegang von Andrè Grammelsdorf vom LKW-Fahrer in den Schuldienst war übrigens zu DDR-Zeiten nicht ungewöhnlich. Ausgelöst durch das Gespräch mit Richard Heinen stellte Andrè bei der Nachrecherche sogar fest, dass seine damalige Fächerwahl keineswegs auf bestimmte Unterrichtsfächer beschränkt war, wie er es im Podcast in Minute 9:00 schildert. Tatsächlich bestand für alle Unterrichtsfächer die Möglichkeit, nach dem Abschluss 10. Klasse, einer Berufsausbildung und einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung, ein Lehrerstudium aufzunehmen.


Beitrag veröffentlicht

in

, ,

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert